Videos vom Fachtag

Auf dem YouTube-Kanal des Casablanca Dresden gibt es nun einen audiovisuellen Mitschnitt vom  Fachtag „Standards in der außerschulischen Medienbildung“.

Der Fachtag „Standards in der Medienbildung“ fand am 10. Dezember 2015 im Festsaal der Gedenkstätte Bautzner Straße in Dresden statt. Im Rahmen dieses Fachtages wurden die Standards mittels der Handreichung, die von einer Arbeitsgruppe des Netzwerkes Medienbildung Dresden erarbeitet wurde, diskutiert und weiterentwickelt.
Die Standards befinden sich momentan in der Überarbeitung und Ergänzung, als Ergebnis der Diskussionen und Inputs aus dem Fachtag. Die überarbeitete und ergänzte Version der Standards wird bis Ende Januar fertiggestellt sein und anschließend veröffentlicht.

Die Videos Teil 1 bis 4 zeigen die Dokumentation des Fachtages, mit Gesprächen, Ansprachen, Vorträgen und Diskussionen:

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4

 

Einladung zur Teilnahme und Mitarbeit „Standards in der Medienbildung“

Das Netzwerk Medienbildung Dresden hat erstmalig in Deutschland einen Entwurf für „Standards in der Medienbildung“ formuliert. Eine Arbeitsgruppe des Netzwerkes erarbeitete hierzu eine Handreichung, welche sich momentan in der netzwerkinternen Diskussion befindet.

Der Fachtag „Standards in der Medienbildung“ findet am 10. Dezember 2015 von 9:00 bis 14:00 Uhr im Festsaal der Gedenkstätte Bautzner Straße in Dresden statt. Im Rahmen dieses Fachtages sollen die Standards mittels der Handreichung diskutiert und weiterentwickelt werden. Ergebnis soll eine überarbeitete Version der Standards sein, welche veröffentlicht werden und in der Praxis Anwendung finden sollen.

Die Anmeldung zum Fachtag ist über die Homepage des Netzwerkes möglich. Ebenfalls kann die Anmeldung postalisch über den Fachtagsflyer erfolgen. Die Teilnehmendenzahl ist auf maximal 50 Teilnehmende begrenzt.

Ziel der Formulierung der Standards ist es, Angebote der Medienbildung nach einheitlichen Kriterien bewerten zu können. Es soll den in der Medienbildung Tätigen, aber auch den relevanten Förderinstitutionen, eine Art Richtschnur zur Orientierung, auch für die Weiterbildung, gegeben werden.

Qualitätskriterien in Form von technischen, medienpädagogischen, sozialpädagogischen und rechtlichen Anforderungen an Angebote der Medienbildung. Bestimmte grundsätzliche Anforderungen müssen erfüllt sein, um diesen Standards zu entsprechen. Es sind darüber hinaus weitere Qualitätskriterien formuliert, die erfüllt sein sollten bzw. können. Auf diese Weise beinhalten die Standards in der Medienbildung ein dreistufiges Qualitäts-Mess-System, welches zur Beurteilung der Qualität von medienbildnerischen Angeboten herangezogen werden kann.

Der Fachtag wird gefördert von

Fachtagsankündigung „Standards in der Medienbildung“

Es ist beschlossen! Das Netzwerk hat sich in seiner gestrigen Sitzung (12.01.15) einstimmig für die Durchführung eines neuen Fachtages ausgesprochen. Wir werden zu Ende November die Ergebnisse aus der Arbeitsgruppe „Standards“ zur Disposition stellen und wünschen uns eine rege Beteiligung durch die Besuchenden unsere Vorarbeit zu kritisieren, zu loben und natürlich besser zu machen. Weiterlesen

Handynutzung in der Schule

Am Wochenende vom 14. und 15. November findet der zweite sächsische Landespräventionstag statt. Aus dem Netzwerk Medienbildung wird Peg Koedel, die Sprecherin des Netzwerkes und Geschäftsführerin der medienfux gGmbH, einen Workshop zur Handynutzung in der Schule halten. Weiterlesen

Mediale Partizipationskultur

Seit 25 Jahren ist das Recht auf Beteiligung für Kinder und Jugendliche in der UN-Kinderrechtskonvention und im Sozialgesetzbuch festgeschrieben. Die Umsetzung begann langsam und es ist an der Zeit, einmal zu schauen, wie weit wir in Deutschland gekommen sind. Kinder- und Jugendparlamente, das Wahlrecht für Kinder und Jugendliche, Kinder- und Jugendbüros, Jugendhilfeausschüsse sind nur einige wenige Möglichkeiten die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu realisieren. 

Mitglieder des NMBD werden auf dem deutschlandweiten Fachtag

Gel(i)ebte Mitbestimmung
Kinder- und Jugendpartizipation in Kommunen – Inhalt, Vernetzung, Austausch, Praxis
30. September – 01. Oktober 2014
Tagungsnummer: 14-121

vertreten sein und auf die neueste und verspielteste Variante der Kinder- und Jugendbeteiligung aufmerksam machen. Zusammen mit Tobias Thiel, dem Studienleiter der evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt wird ein Workshop angeboten, welcher zeigen soll, dass auch via Computerspiel beteiligt werden kann und dass wir mit Partizipation durch Gaming eine neue faszinierende Plattform betreten haben.

Fachtagung „Kinder- und Jugendarbeit im Zeitalter der digitalen Revolution“

Kurzmitteilung

Am 3. und 4. April 2014 findet eine 2tägige Fachtagung mit dem Titel: „Kinder- und Jugendarbeit im Zeitalter der digitalen Revolution. Medienpädagogik als Herausforderung in der Arbeit mit jungen Menschen“ statt.

Der Fachtag wird vom Netzwerk Medienpädagogik Sachsen und der AGJF Sachsen e.V. in Bautzen durchgeführt und möchte Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, dabei unterstützen, Zugang zu den medial geprägten Lebenswelten zu finden und die Perspektiven der „Digital Natives“ zu verstehen.

Das Tagungsprogramm lässt sich auf den Seiten der AGJF nachlesen.

Dokumentation zum Fachtag

Am 25.11.2013 fand im Kulturrathaus Dresden der erste Fachtag zur Medienbildung in Dresden statt. Die Organisation erfolgte über das Netzwerk Medienbildung Dresden in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kultur und Denkmalschutz.

Jetzt ist die Dokumentation der Inhalte des Fachtages online gestellt und kann eingesehen sowie über das Kontaktformular auch gern ergänzt werden. Wir möchten Frau Kathleen Übigau für die Produktion des Films zur Fachtagsrepräsentation danken. Der Film ist eine gelungene Zusammenfassung der einzelnen Ereignisse auf dem Fachtag.

Noch Plätze frei bei der CrossMedia Tour in den Herbstferien

Mit der Stadtsafari auf mediealen Streifzug durch Dresden

Mit der Stadtsafari auf mediealen Streifzug durch Dresden

Auch in den Herbstferien finden wieder eine Reihe von spannenden und vielfältigen Workshops der CrossMedia Tour Dresden statt. Unter dem Motto: „Deine Ideen – Deine Medien – Deine Stadt“ können sich Dresdner Kinder und Jugendliche in insgesamt 29 Kursen selbst als Medienproduzent auszuprobieren. Die Angebote für die sechs bis 25-Jährigen sind vielseitig. Die Teilnehmer können zum Beispiel ihren ersten eigenen Film drehen, ihren Superhelden im Trickfilm zum Leben erwecken, Elektronikschrott in Alltagsgegenstände verwandeln oder Ideen für Websites, Radiosendungen und Computerspiele umsetzen.

Für einige der Workshops gibt es noch freie Plätze, wie zum Beispiel für die „Website-Schmiede“ und die „Stadtsafari“. In der Stadtsafari erkunden die Teilnehmer gemeinsam mit Künstlern und Stadtplanern ihre Stadt als Lebensraum, den sie selbst gestalten können. Künstlerische Aktionen werden mit Fotos und Videos festgehalten und im Internet veröffentlicht. Wer sich selbst einmal in der Programmierung und Gestaltung einer  Website versuchen möchte, kann sich noch für den Kurs „Website-Schmiede’ anmelden. Alle Workshops sind kostenfrei. Anmelden können sich Interessierte
bis zum 18. Oktober 2013.

  • Websiteschmiede: 21. bis 25. Oktober 2013 für Kinder und Jugendliche ab 14 Jahre
  • Stadtsafari: 28. Oktober bis 1. November 2013 für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre

Für das Projekt CrossMedia Tour haben sich dreizehn Dresdner Vereine und Initiativen
zusammengeschlossen, um ein umfassendes medienpädagogisches Angebotsspektrum von insgesamt 29 Kursen von Juli bis November 2013 anzubieten. Die Koordination übernimmt das Medienkulturzentrum Dresden in Kooperation mit dem Objektiv e.V.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.crossmediatour.de.

„Girls‘ Voice – Mädchen beSTIMMEn mit!“ im Sächsischen Landtag

Am 11. Oktober 2013 ist der 2. Weltmädchentag! Die Vereinten Nationen haben diesen Tag ausgerufen, um Mädchen mit eigenen Potentiale, Fähigkeiten sowie Wünschen wieder sichtbar zu machen.

Die Netzwerkerinnen des netzwerk medienbildung dresden sind mit dabei und stellen Medienarbeit und Reportagetechniken vor. Mit dabei sind Antje Meichsner von coloRadio und Peg Koedel vom medienfux. Damit aber auch mal richtig gerockt werden kann, betreut Anja die SCHREIBOX vom Medienkulturzentrum.

Leider ist die Veranstaltung schon ausgebucht, aber nächstes Jahr gibt es ja wieder einen Weltmädchentag … mal sehen, was der an Überraschungen bringt… Wer aber trotzdem wissen möchte, was am Samstag im sächsischen Landtag passiert, braucht bloß auf die Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft „Mädchen und junge Frauen in Sachsen“ e.V. – Fachstelle für Mädchenarbeit und Genderkompetenz gehen.

Wir sehen uns …