Fachtag Medienbildung: Wie Google, Facebook und Co. unser Leben beeinflussen – Werte in der digitalen Gesellschaft

:: Fachtagung ::

Immer häufiger werden Entscheidungen über unser Leben von Algorithmen übernommen. Dies erfolgt oft unbemerkt, sei es bei der Auswahl der Suchergebnisse im Netz, dem Bewerbungsprozess um eine neue Stelle oder bei der Kreditvergabe. Der Fachtag setzt sich mit den Fragen auseinander, welche Auswirkungen solche datenbasierten Entscheidungsprozesse auf unser Leben haben, wie die Gesellschaft mit diesen Veränderungen umgeht und wie sich die Medienbildung auf diese Entwicklungen einstellen kann.

Ein Eröffnungsvortrag und neun verschiedene Workshops laden Lehrkräfte, Pädagog*innen und andere Akteure der Medienbildung zur Diskussion ein. Zudem setzen sich die Workshops mit weiteren aktuellen medienpädagogischen Themen und Fragestellungen auseinander. Die erworbenen Eindrücke können am Ende des Tages in lockerer Atmosphäre ausgetauscht werden.

Der Fachtag findet am 10.09.2018
bei der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung
von 9:30 bis 18:00 Uhr statt.

Anmeldung und Programminformation auf der Seite des Netzwerk Medienpädagogik Sachsen.

Der Fachtag wird veranstaltet vom Netzwerk Medienpädagogik Sachsen und dem Netzwerk Medienbildung Dresden.

Der Fachtag wird gefördert durch die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) und das Kulturamt der Landeshauptstadt Dresden.

——————————–
Das Netzwerk Medienbildung Dresden (NMBD) wurde im Januar 2012 von Akteuren des medienpädagogischen Vorhabens CrossMedia Tour (CMT) gegründet. Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, Ansprechpartner für die Medienbildung zu sein und sich für die Entwicklung von Qualitätsstandards sowie von Konzepten für mediales Handeln in Sachsen und insbesondere Dresden einzusetzen. Im Ergebnis der mehrjährigen Zusammenarbeit in Netzwerk und CMT lässt sich einschätzen, dass der Bedarf am medienbildnerischen Fachaustausch groß ist. Deshalb hatte das Netzwerk mittels einer Fachtagung im Dezember 2013 erstmals ein Angebot zur Qualifzierung der medienbildnerischen Arbeit unterbreitet. Ziel der Aufaktveranstaltung war es unter anderem, den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, sich sowohl auf praktischer als auch theoretischer Ebene über Medienbildung zu informieren. Thematisch stand der Fachtag unter der Überschrif „Medienbildung in Dresden – Beteiligung und Sozialraumerkundung“. Ein zweiter Fachtag fand mittels Förderung und Kooperation durch die SLM im Jahr 2015 statt. Dieser Fachtag widmete sich dem Thema „Standards in der Medienbildung“ und rief in Deutschland sowie in Österreich positves Feedback hervor.

 

Standards in der Diskussionphase

Bildschirmfoto 2015-09-27 um 09.59.06Eine erste Version der Standards in der Medienbildung ist nun fertig und befindet sich im Netzwerk in der Diskussionsphase.
Es hat sich bei den technischen, medienpädagogischen, sozialpädagogischen und rechtlichen Anforderungen ein dreiteiliges System der Qualitätsbeurteilung herauskristallisiert: die MUSS-, SOLL- und KANN-Anforderungen.
Dadurch ergibt sich eine niedrigste Qualitätsstufe, bei der ein medienbildnerisches Angebot alle Muss-Anforderungen erfüllen muss. Je mehr Soll- und Kann-Anforderungen erfüllt werden, desto höher ist das Angebot dann qualitativ zu bewerten.
Der Entwurf wird in der Diskussion noch einmal überarbeitet und dann die Grundlage für den Fachtag bilden, der am 10. Dezember im Festsaal der Gedenkstätte Bautzner Straße stattfinden wird.

Noch Plätze frei bei der CrossMedia Tour in den Herbstferien

Mit der Stadtsafari auf mediealen Streifzug durch Dresden

Mit der Stadtsafari auf mediealen Streifzug durch Dresden

Auch in den Herbstferien finden wieder eine Reihe von spannenden und vielfältigen Workshops der CrossMedia Tour Dresden statt. Unter dem Motto: „Deine Ideen – Deine Medien – Deine Stadt“ können sich Dresdner Kinder und Jugendliche in insgesamt 29 Kursen selbst als Medienproduzent auszuprobieren. Die Angebote für die sechs bis 25-Jährigen sind vielseitig. Die Teilnehmer können zum Beispiel ihren ersten eigenen Film drehen, ihren Superhelden im Trickfilm zum Leben erwecken, Elektronikschrott in Alltagsgegenstände verwandeln oder Ideen für Websites, Radiosendungen und Computerspiele umsetzen.

Für einige der Workshops gibt es noch freie Plätze, wie zum Beispiel für die „Website-Schmiede“ und die „Stadtsafari“. In der Stadtsafari erkunden die Teilnehmer gemeinsam mit Künstlern und Stadtplanern ihre Stadt als Lebensraum, den sie selbst gestalten können. Künstlerische Aktionen werden mit Fotos und Videos festgehalten und im Internet veröffentlicht. Wer sich selbst einmal in der Programmierung und Gestaltung einer  Website versuchen möchte, kann sich noch für den Kurs „Website-Schmiede’ anmelden. Alle Workshops sind kostenfrei. Anmelden können sich Interessierte
bis zum 18. Oktober 2013.

  • Websiteschmiede: 21. bis 25. Oktober 2013 für Kinder und Jugendliche ab 14 Jahre
  • Stadtsafari: 28. Oktober bis 1. November 2013 für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre

Für das Projekt CrossMedia Tour haben sich dreizehn Dresdner Vereine und Initiativen
zusammengeschlossen, um ein umfassendes medienpädagogisches Angebotsspektrum von insgesamt 29 Kursen von Juli bis November 2013 anzubieten. Die Koordination übernimmt das Medienkulturzentrum Dresden in Kooperation mit dem Objektiv e.V.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.crossmediatour.de.